Entlassmanagement

Bereits bei der administrativen Aufnahme im Krankenhaus erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Entlassungsmanagement. Hier ist Ihre Einverständniserklärung wichtig, falls es notwendig sein sollte, Ihre weitere Versorgung mit anderen Leistungserbringern zu organisieren. Dies kann die häusliche Krankenpflege, die Beschaffung von Hilfsmitteln, die Planung von Pflegeeinrichtungen oder Rehabilitationskliniken und Ähnliches umfassen.

Während Ihres Krankenhausaufenthaltes prüfen wir, ob Sie nach Ihrer Entlassung weitere medizinische oder pflegerische Unterstützung benötigen. In diesem Fall informieren wir unseren Sozialdienst, der mit Ihnen die Möglichkeiten der Nachsorge bespricht und - mit Ihrem Einverständnis - die Organisation übernimmt.

Darüber hinaus sorgen wir bei Bedarf für eine reibungslose Kommunikation mit Ihren niedergelassenen Ärzten oder Pflegeeinrichtungen, damit Sie auch nach Ihrer Entlassung kontinuierlich betreut und versorgt werden. Ihr Wohl liegt uns am Herzen und wir setzen alles daran, dass wir Sie gut versorgt entlassen können.

Organisatorische Hinweise zur Entlassung

  1. Am Tag Ihrer Entlassung erhalten Sie Ihren vorläufigen Arztbrief, der Ihre offizielle Entlassung aus dem Krankenhaus bestätigt.
  2. Wir bitten Sie, das Krankenzimmer bis 10.00 Uhr morgens zu verlassen. Als Akutkrankenhaus sind wir täglich mit der Versorgung von Notfällen und geplanten stationären Eingriffen beschäftigt und benötigen daher die freien Betten zeitnah.
  3. Um einen reibungslosen Übergang nach der Entlassung zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, Ihre Heimreise frühzeitig zu organisieren und Ihre Angehörigen über die geplante Entlassungszeit zu informieren.
  4. Falls Sie erst nach 10.00 Uhr abgeholt werden können, stehen Ihnen die öffentlichen Bereiche des Krankenhauses gerne zum Aufenthalt zur Verfügung.
  5. Vergessen Sie nicht, Ihre persönlichen Gegenstände und Wertsachen vollständig mitzunehmen, damit nichts im Krankenhaus zurückbleibt.
  6. Wenn Sie Unterstützung bei der Organisation Ihrer Entlassung, der nachstationären Versorgung oder Ihrer Heimreise benötigen, wenden Sie sich bitte frühzeitig an das Pflegepersonal. Unser Team ist jederzeit bereit, Ihnen zu helfen.

Sozialdienst

Eine Erkrankung und der damit verbundene Krankenhausaufenthalt können das gewohnte Leben grundlegend verändern. Neue Situationen und Herausforderungen entstehen und viele Fragen stellen sich, die schnelle Entscheidungen erfordern, insbesondere bei kürzeren Krankenhausaufenthalten.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen die Rückkehr in Ihr gewohntes soziales Umfeld zu erleichtern oder Sie bei der Gestaltung einer neuen Lebensplanung zu unterstützen.

Unser engagiertes Team aus einfühlsamen Pflegekräften und erfahrenen Sozialpädagogen steht Ihnen und Ihren Angehörigen mit qualifizierter Beratung und Unterstützung zur Seite. Auch bei seelischen und sozialen Belastungen sind wir für Sie da, wenn Sie das Bedürfnis haben, darüber zu sprechen.

Seien Sie versichert, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes der Schweigepflicht unterliegen, um Ihre Privatsphäre und Vertraulichkeit zu wahren. Ihre Bedürfnisse und Ihr Wohlbefinden liegen uns besonders am Herzen und wir sind mit Herz und Verstand bemüht, Ihnen in dieser herausfordernden Zeit zur Seite zu stehen.

Aufgaben

Im Vordergrund steht eine bedarfsgerechte und kontinuierliche Versorgung nach Ihrer Entlassung.

Um dieses zu erfüllen, begleiten wir Sie von der Beratung bis hin zu einer Antragsstellung bei der jeweiligen Behörde und unterstützen Sie bei der Organisation Ihrer nachstationären Versorgung insbesondere durch:

  • Beratung und ggf. Antragstellung
     
  • Pflegeversicherung
  • Krankenversicherung
  • Schwerbehindertenrecht
  • Bei persönlichen- und sozialrechtlichen Fragen
  • Bei gesetzlichen Betreuungen und Vorsorgevollmachten
  • Bei psychosozialen Problemen
  • Kriseninterventionen
  • Organisation und Kostenklärung
     
  • Anschlussheilbehandlung
  • Geriatrische und neurologische Rehabilitation
  • Organisation
     
  • Beschaffung von Pflegehilfsmittel
  • Wund- und Behandlungspflege
  • Vermittlung, Kontaktaufnahme und ggf. Kostenklärung
     
  • Bei häuslicher Versorgung, Vermittlung eines ambulanten Pflegedienstes
  • Bei Kurzzeitpflege oder vollstationärer Pflege Vermittlung einer Pflegeeinrichtung
  • Verlegung in ein Hospiz
  • Selbsthilfegruppen
  • Spezielle Beratungsstellen
  • Essen auf Rädern
  • Hausnotruf
  • Hilfestellung
     
  • Bei der Versorgung von pflegebedürftigen Angehörigen oder Kindern
  • Beim Ausfüllen von Anträgen
  • Kontakte zu Behörden

Kontaktaufnahme

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, um mit uns in Kontakt zu treten. Sie können uns telefonisch erreichen oder das Pflegepersonal bitten, uns zu informieren.

Da wir regelmäßig direkte Gespräche mit unseren Patienten führen, kann es gelegentlich vorkommen, dass unser Büro kurzzeitig nicht besetzt ist. In solchen Fällen bitten wir Sie, unseren Anrufbeantworter zu nutzen, damit Sie uns eine Nachricht hinterlassen können. Wir sind bemüht, uns umgehend bei Ihnen zurückzumelden.

Sie erreichen uns unter folgender Telefonnummer: 05141 72-3175

Wir freuen uns darauf, Ihnen in Ihren Anliegen und Fragen behilflich zu sein und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ihre Bedürfnisse stehen für uns an erster Stelle, und wir sind gerne für Sie da.

Nehmen Sie Kontakt zu unserem Sozialdienst auf
Mit dem Absenden des Formulars stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.

Hinweis auf Datenverarbeitung in den USA durch Videodienst Vimeo: Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren“ klicken, willigen Sie zudem ein, dass ihre Daten i.S.v. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in den USA verarbeitet werden dürfen. Die USA gelten nach derzeitiger Rechtslage als Land mit unzureichendem Datenschutzniveau. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden. Derzeit gibt es keine Rechtsmittel gegen diese Praxis vorzugehen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.