AKH Home Page

Schrift

  • a
  • A
  • A+

Myokarditis (Herzmuskelentzündung)

Eine Entzündung des Herzmuskels (Myokarditis) kann anfangs ähnliche Symptome wie ein Herzinfarkt zeigen (Brustschmerzen). Auf Dauer kann jedoch eine Herzschwäche (Herzinsuffizienz) entstehen. Nicht selten gehen einer Myokarditis Virus-Infekte voraus, wie z.B. ein Atemwegsinfekt oder eine Magen-Darm-Grippe.

Die Diagnose wird heutzutage im akuten Stadium mit Hilfe einer Kernspintomographie des Herzens (Kardio-MRT) gestellt, manchmal ist auch eine Probenentnahme aus dem Herzmuskel (Myokardbiopsie) erforderlich.

Vielfach heilt die Entzündung im Verlauf aus. Dabei werden unterstützend Medikamente zur Entlastung des Herzens verschrieben. Bei schweren Verläufen ohne Ausheilung ist manchmal auch eine spezifische Therapie möglich (z.B. antivirale oder immunsuppressive Medikation). Diese kann nach vorheriger Myokardbiopsie über unsere Klinik initiiert werden.