AKH Home Page

Schrift

  • a
  • A
  • A+

Mitralklappenstenose (Verengung der Mitralklappe)

Die Mitralklappe liegt im Herzen zwischen linkem Vorhof und der linken Herzkammer. Im Rahmen von zurückliegenden bakteriellen Infekten (Scharlach o.ä.) kann es zu einer Verklebung der Klappensegel und damit zu einer Verengung der Mitralklappe kommen.

In diesem Fall erzielen wir mit einer vorsichtigen Weitung der Klappe (Mitralklappenvalvuloplastie) durch einen Ballon, der über einen Katheter von der Leiste aus eingeführt wird, gute Ergebnisse.

In schweren Fällen mit bereits deutlicher Verkalkung der Mitralklappe ist in aller Regel ein chirurgischer Mitralklappenersatz die einzige Therapiemöglichkeit.

Im Rahmen einer Herzultraschalluntersuchung können wir feststellen, ob der Patient für einen schonenden Kathetereingriff geeignet ist.