AKH Home Page

Schrift

  • a
  • A
  • A+
zurück zur Übersicht

Umzüge ins neue Krankenhausgebäude erfolgreich abgeschlossen

Den Beginn machte die Zentrale Notfallaufnahme, die Patientenaufnahme und die Information: In der Nacht vom 15. August auf den 16. August zog Chefarzt Dr. Ewald Hüls mit seinem Team in die neuen Räumlichkeiten am Siemensplatz 4.
Patienten erreichen die Notfallaufnahme ab sofort über den neuen Haupteingang, der nun rund um die Uhr besetzt ist.

Am Donnerstag den 18. und Freitag, den 19. August sind die Operationssäle am neuen Standort eingerichtet und in den Routinebetrieb übernommen worden. Zeitnah nach dem Umzug wurden hier bereits die ersten Operationen durchgeführt. Am 22. August folgte die Intensivstation, einen Tag später die Bettenstation B5 (Allgemeinchirurgie) und am Mittwoch, 24. August haben mit der Bettenstation B4 (Unfallchirurgie und Orthopädie) alle Abteilungen und Stationen ihre Arbeit am neuen Standort aufgenommen.

Wilfried Schröter, Zentralbereichsleiter Bau und Technik ist sehr zufrieden mit dem Ablauf der Umzüge: „Mit guter, detaillierter und sehr vorausschauender Planung ist uns ein organisierter Umzug gelungen. Jeder, der schon einmal umgezogen ist, weiß ja, was da alles dranhängt. Und bei einem Krankenhaus ist alles noch einmal viel komplexer und umfangreicher. Von daher sind wir jetzt einfach froh, dass alles reibungslos über die Bühne gegangen ist. Alle im Team haben tolle Arbeit geleistet und wurden durch eine extra dafür eingesetzte Kerngruppe kompetent begleitet.“

Für alle Patienten, Besucher und Angehörige gilt nun: Der Eingang über die Wittinger Straße ist geschlossen. Rund um die Uhr ist das Krankenhaus über den neuen Haupteingang am Siemensplatz zu erreichen. Außerdem ist seit dem Umzug auch das neue Wegeleitsystem mit neuen Gebäude- und Stationsbezeichnungen in Kraft. Informationen hierzu liegen als Flyer an der Information im Eingangsbereich des Neubaues aus.