AKH Home Page

Schrift

  • a
  • A
  • A+
zurück zur Übersicht

„Das pathologische CTG“ – Fortbildung für Medizinische Fachangestellte im Allgemeinen Krankenhaus Celle

Als Thema für die Medizinischen Fachangestellten aus gynäkologischen Praxen stand „Das pathologische CTG erkennen, verstehen, handeln, Maßnahmen ergreifen“ auf dem Programm. 37 MFA aus Celle, Isernhagen, Soltau, Gifhorn, Burgdorf, Munster, Nienhagen, Lachendorf, Hermannsburg und Bergen kamen am Mittwochnachmittag in die Cafeteria und verfolgten interessiert den Ausführungen von Ute Vockenroth-Hanne, leitende Hebamme im Kreißsaal des AKH. Sie erklärte anschaulich, wie man schon frühzeitig bei CTG-Untersuchungen erkennen kann, ob mit dem ungeborenen Kind alles in Ordnung ist, oder ob die Aufzeichnungen Auffälligkeiten zeigen.

Im Anschluss an die Theorie führten Ute Vockenroth-Hanne und der Chefarzt der Frauenklinik, Dr. Michael Berghorn, die Teilnehmerinnen durch den Kreißsaal und die Entbindungsstation, dann lud Prof. Dr. Martin Kirschstein, Chefarzt der Kinderklinik, zu einem Rundgang durch die Kinderklinik mit Frühgeborenenstation ein.

Die Teilnehmerinnen waren sehr angetan von dem Vortrag sowie von der aufschlussreichen Führung. Auch die „nette und freundliche Betreuung“ lobten einige. Eine Teilnehmerin fasste den Nachmittag wie folgt zusammen: „Es war sehr informativ, die Präsentation war gut und verständlich und auch die Führung durch Kreißsaal, Entbindungs- und Frühgeborenenstation war eindrucksvoll. Hoffentlich bietet das AKH auch in Zukunft solche Fortbildungen für uns an.