AKH Home Page

Schrift

  • a
  • A
  • A+

Schwerpunkte und Aufgabenbereiche

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Schwerpunkt Neuropädiatrie

Lebenslauf

Berufliche Tätigkeit

Seit 1. Juni 2012                     

  • Ärztlicher Leiter des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) am AKH Celle und
  • Konsiliararzt für Neuropädiatrie an der Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin des AKH Celle

August 2008 – Mai 2012            

  • Oberarzt / stellvertretender Leiter des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) am AKH Celle

Juni 2004 – Juli 2008

  • Oberarzt an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des AKH Celle, Schwerpunkt Neuropädiatrie, Betreuung neuropädiatrischer Patienten im SPZ Celle

Seit Juni 2004

  • EEG-Tätigkeit für SPZ und Kinderklinik in Kooperation mit der Neurologischen Klinik des AKH

April 2001– Mai 2004

  • Oberarzt (Vertreter des leitenden Arztes) in der Abteilung für Neuropädiatrie am Altonaer Kinderkrankenhaus, Hamburg; Mitglied der Kommission für Qualitätssicherung der Klinik       

September 1997 - April 2001

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf         

August 1995 -  August 1997

  • Arzt im Praktikum (bis Januar 1997) und Assistenzarzt am Zentrum für Kinderheilkunde der Universität-Gesamthochschule Essen; Tätigkeitsschwerpunkt Neuropädiatrie

Juni - Juli 1995

  • Gastarzt in der Klinik für Pädiatrische Neurologie in der Universitäts-Kinderklinik am Inselspital, Bern

Ärztliche Ausbildung und Abschlüsse

25. Januar 2006                          Facharzt mit Schwerpunkt Neuropädiatrie, ÄK Niedersachsen

29. Mai 2002                               Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, ÄK Hamburg

Februar 1997                              Approbation als Arzt

Juni 1995                                    Promotion, MH Hannover, Note „Sehr gut“

April 1994, April 1995                  2. und 3. Staatsexamen, Gesamtnote „Gut“

Oktober 1988 - April 1995          Studium der Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule            Hannover (MHH)

Spezielle Qualifikationen (Auswahl)

  • EEG-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung (erworben am 5.12.2003)
  • Zertifikat Epileptologie der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie

Mitgliedschaft in Fachorganisationen

  • Deutsche Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
  • Gesellschaft für Neuropädiatrie
  • European Pediatric Neurology Society
  • Deutsche Gesellschaft für klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung
  • Deutsche Gesellschaft für Epileptologie

Schwerpunkte und Aufgabenbereiche

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Schwerpunkt Neuropädiatrie

Genetische Beratung

Psychotherapie im Bereich Kinder- und Jugendmedizin

Eigene Arbeitsschwerpunkte, besondere Interessengebiete und „Angebote“

  • Neuropädiatrie und Entwicklungsneurologie
  • Epileptologie
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Genetische Erkrankungen
  • cerebrale und muskulär bedingte Bewegungsstörungen
  • Behandlung der Infantilen Cerebralparese einschließlich Botox-Behandlung und Hilfsmittelversorgung
  • Verhaltensstörungen von Kindern und Jugendlichen einschließlich AD(H)S und Autismus
  • Entwicklungsstörungen (Motorik, Kognition, Sprache, psychosoziale Entwicklung)
  • Psychotherapie in systemischer und verhaltenstherapeutischer Grundorientierung

Lebenslauf

  • Facharztausbildung in der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule bis 09/2004
  • seit 10/2004 ärztlicher Mitarbeiter im SPZ Celle, Oberarzt, stellvertretender ärztlicher Leiter

Eigene spezielle Weiterbildungen

  • Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Neuropädiatrie
  • EEG-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für klinische Elektrophysiologie und funktionelle Bildgebung), erworben 06/2007
  • Curriculare Ausbildung zur Therapie mit Botulinumtoxin, mit Qualitätsnachweis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie,
  • Curriculare Ausbildung Verhaltenstherapie u.a. in der Psychiatrie Akademie Königslutter 2005 - 2009
  • Systemische Therapie und Beratung, zertifiziert durch die Systemische Gesellschaft (SG)

Schwerpunkte und Aufgabenbereiche

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Eigene Arbeitsschwerpunkte, besondere Interessengebiete und „Angebote“

  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Neuropädiatrie und Entwicklungsneurologie
  • Epileptologie
  • Entwicklungsstörungen (Motorik, Kognition, Sprache, psychosoziale Entwicklung)
  • Psychotherapie in systemischer und verhaltenstherapeutischer Grundorientierung
  • Gruppentherapie z.B. Training sozialer Kompetenzen, Mädchengruppe
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Genetische Erkrankungen
  • Cerebrale und muskulär bedingte Bewegungsstörungen einschließlich Hilfsmittelversorgung
  • Verhaltensstörungen von Kindern und Jugendlichen einschließlich AD(H)S und Autismus

Lebenslauf

  • Studium der Humanmedizin an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf (UKE)
  • Promotion in der Klinik für Kinder und Jugendliche des UKE (Prof. Kohlschütter) zum Thema „pro- und antioxidativer Status bei Früh- und Neugeborenen“
  • Facharztausbildung in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des AKH Celle
  • seit 2004 ärztliche Mitarbeiterin im SPZ Celle, seit 2012 als Oberärztin

Eigene spezielle Weiterbildungen

  • Facharztausbildung in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des AKH Celle
  • EEG-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für klinische Elektrophysiologie und funktionelle Bildgebung
  • Curriculare Ausbildung Verhaltenstherapie u.a. in der Psychiatrie Akademie Königslutter
  • 3-jährige Weiterbildung zur systemischen Therapeutin und Beraterin (NIS Hannover)
Sprache

Suchen