AKH Home Page

Schrift

  • a
  • A
  • A+

Weitere Themen

Stille Geburt und Sternenkinder

Sternenkinder

Behutsam Abschied nehmen: Wenn Ihr Kind zu klein, zu schwach oder zu krank war, um leben zu können, nennt man es Sternenkind.
Totgeburten sind eine belastende Ausnahmesituation für die Eltern, in der wir ihnen mit Achtsamkeit, Feingefühl und einem AKH-eigenen Seelsorger zur Seite stehen. Vor, während und nach der Geburt. Wir geben ihnen viel Zeit, sich in Ruhe und Stille von ihrem Kind zu verabschieden, sollten die Eltern dies wünschen. Bei uns erleben Eltern von Sternenkindern Trost und Respekt vor dem verstorbenen Menschen. Wie klein und zerbrechlich er auch ist.
Tot geborene Kinder über 500 Gramm oder lebend geborene Kinder können durch einen Bestatter nach Hause gebracht und dort aufgebahrt werden. Bitte wenden Sie sich an ein Bestattungsunternehmen Ihrer Wahl.
Für tot geborene Kinder unter 500 Gramm besteht keine Bestattungspflicht. Sie können selbst wählen, ob Sie Ihr Kind individuell bestatten lassen oder ob Sie eine gemeinschaftliche, anonyme Sammelbestattung auf dem Celler Stadtfriedhof wünschen.
Ein weiterer Bestattungsort für beide Situationen können auch Friedwälder sein:  Ruheforst  ·  Friedwald

Weitere Hilfe:

Seelsorge im AKH Celle: Telefon 05141 - 72 39 10

Selbsthilfegruppe Sternenkinder: Mo, Mi, Fr: 19 – 21 Uhr · Telefon: 05145 - 1553

Initiative Regenbogen – Glücklose Schwangerschaft

Die Klinikaktion der Schmetterlingskinder

Vertrauliche Geburt

Anonyme Geburt

Nicht jede Frau entscheidet sich, ihr Kind nach der Geburt zu behalten. Die Gründe dafür können vielschichtig sein. In Deutschland hat sie das Recht auf eine vertrauliche bzw. anonyme und gleichzeitig sichere Geburt in einem Krankenhaus, bei der ihre Identität nicht offengelegt wird. Denn eine Geburt ohne fachkompetente Hilfe und/oder unter ungünstigen hygienischen Bedingungen kann für Mutter und Kind gefährlich sein.
Unsere Türen stehen selbstverständlich auch jenen Frauen offen, die sich nach einer ausgiebigen Beratung dazu entschieden haben, ihr Kind nach der Geburt in unsere Obhut zu geben. Wir zeigen Verständnis und fragen nicht nach. Dabei wird die Frau auf Wunsch von einer an die gesetzliche Schweigepflicht gebundenen Beraterin vor und nach der Geburt begleitet.
Die Mutter hinterlässt bei uns ihre persönlichen Daten in einem Umschlag, der anschließend beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben aufbewahrt wird. Wenn die Mutter nicht gerichtlich eine weitere Anonymität erwirkt, kann das Kind die Daten nach seinem 16. Geburtstag einsehen.

E-Mail: geburtenwelt(at)akh-celle.de

Sprache

Suchen

Ansprechpartner Dr. med. Michael Berghorn

Ansprechpartner

Chefarzt

Dr. med. Michael Berghorn Tel.: 05141 72-1151 Fax: 05141 72-1159
Ansprechpartner Juliana Gekas

Ansprechpartner

Oberärztin

Juliana Gekas Tel.: 05141 72-1151 Fax: 05141 72-1159